StartseitePortalGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ (Häufig gestellte Fragen)
 Suchen
Neueste Themen
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 
Rechercher Fortgeschrittene Suche
Links
Das ganze ARD Interview mit Vladimir Putin Logo-t10
Das ganze ARD Interview mit Vladimir Putin Infokr10

Teilen
 

 Das ganze ARD Interview mit Vladimir Putin

Nach unten 
AutorNachricht
Admin
Admin


Anzahl der Beiträge : 160
Anmeldedatum : 26.06.08

Das ganze ARD Interview mit Vladimir Putin Empty
BeitragThema: Das ganze ARD Interview mit Vladimir Putin   Das ganze ARD Interview mit Vladimir Putin Icon_minitimeMi Sep 03, 2008 9:21 am

... denn was die ARD gesendet hat, war gekürzt (zensiert).


Der Moskauer ARD-Studioleiter Thomas Roth im Interview mit dem russischen Premierminister Vladimir Putin, der mit Nachdruck, Souveränität und Überzeugung alle Fragen beantwortet und erzählt was wirklich in Georgien abgelaufen ist, aber als Ganzes, so wie es im russischen Fernsehen übetragen wurde.



Um zu sehen wie die ARD den deutschen Zuschauer bevormundet, empfehle ich diesen Artikel zu lesen.

Aber ... aber ... uns wird doch dauernd erzählt, die bösen Russen unterdrücken die Pressefreiheit und nur wir im West bekommen die Wahrheit mit. Dabei ist es genau umgekehrt.

ARD = "Alles Reaktionäre Desinformation" oder "Abnorme Realitätsfremde Darstellung".

Und das ZDF = "Zensiertes Desinformations Fernsehen" ist genau so. Mit dem Zweiten luegt man besser.

"Putin ist ein Guter und hat völlig Recht"

Hier ein Auszug aus den Zuschauerkommentaren: (Danke an Leslie)


# 7: Frank Mähler
Am 30. August 2008 um 19:55 Uhr

Sehr geehrter Herr Roth,das Interview mit Herrn Putin fand ich sehr interessant,allerdings frage ich mich weshalb nur weniger als die Hälfte veröffentlicht wurde(in den deutschen Medien).Sollte Herr Putin eventuell Meinungen geäußert haben,von denen man hier nicht möchte das sie öffentlich werden?Diese könnten vielleicht dazu beitragen ein differenzierteres Bild der Ereignisse zu bekommen.Aber wahrscheinlich,so meine Vermutung,ist das in den deutschen Medien nicht erwünscht.Wenn es um(besser gesagt gegen)Russland geht, scheinen hierzulande die Medien fast gleichgeschaltet zu sein.
Mit freundlichen Grüssen
Frank Mähler

# 10: Hans Pfitzinger
Am 30. August 2008 um 20:32 Uhr

Lieber Herr Roth, auch wenn das Interview von Ihnen oder von der ARD zensiert wurde, konnten Sie nicht verhindern, dass bei mir der Eindruck entstanden ist: Putin ist Ihnen und Ihren Auftraggebern intellektuell meilenhoch überlegen. Warum bemühen Sie nicht mal, selbst Ihren Menschenverstand, statt sich an den Vorgaben der ARD und des Auswärtigen Amtes zu orientieren? Es geht doch für Journalisten nicht darum, die Interessen irgendeiner Seite zu vetreten - es geht darum, den Propagandanebel zu zerreißen und, so weit wie möglich, die Wahrheit zu berichten. Das war aber nicht Ihre Absicht bei diesem Interview.

# 14: Klara
Am 30. August 2008 um 20:56 Uhr

Es ist schlimm! Peinlich für die deutsche Pressefreiheit!
Ein von Ihnen bewusst manipuliertes, gekürtzes Interview mit Putin.
Es gibt zum Glück hier noch Bürger, die Originalsprache russisch sprechen . Und ganz viele! Es gibt ein “Order von ganz oben”, wonach sie den Menschen Informationen geben?

# 16: Der Beobachter
Am 30. August 2008 um 21:13 Uhr

Es ist ungeheurlich, dass die ARD dieses wichtige Zeitdokument derart verstümmelt der deutschen Öffentlichkeit präsentiert - ich habe beide Versionen des Interviews gesehen - zunächst wusste ich gar nicht, dass ich eine gekürzte Fassung gesehen habe - die Unterschiede sind sehr erheblich und es ist ein ungeheuerlicher Skandal, in welcher manipulativen Weise inhaltliche Veränderugen an den Äusserungen Putzins vorgenommen wurden - Deutschland ist in allen wesentlichen Bereichen offensichtlich von Stasi-Leuten völlig unterwandert - der Wille zur Manipulation und totalen Überwachung der Bevölkerung ist mittlerweile derart offensichtlich - es ist erschreckend, dass sich die Deutschen erneut blenden und verführen lassen. Der Schoss ist fruchtbar noch… unter welchem Label der Betrug stattfindet, spielt letzlich keine Rolle mehr.

# 24: Alexander
Am 30. August 2008 um 22:52 Uhr

Die unvollständige Ausstrahlung sowie die grauenvolle Übersetzung sind in diesem Fall wohl kaum durch Mangel an Sendezeit zu entschuldigen. Wir brennen alle Brücken zu Russland nieder, treten die Opfer der georgischen Offensive mit Füßen und missachten jede Moral und da sollte man sich ausreichend Zeit dafür nehmen, um die Dinge richtig zu stellen.

Bedenkt man, dass Deutschland dank unserer Bundeskanzlerin die Seite des Aggressors gewählt hat, so ist die Aufklärung um so wichtiger. Bedenkt man weiterhin, dass wir selbst Kosovo anerkannt haben… Muss man das wirklich weiter ausführen?

Manipulation, Filtrierung, Heuchelei und Feigheit, etwas anderes sehe ich nicht. Vor allem wenn man tatsächlich hört und versteht, was herausgeschnitten wurde. Das ist eine wahre Schande für die angeblich so freie Presse in Deutschland.

Vielleicht war es gut gemeint, die verstümmelte Umsetzung ist aber so schlicht nicht hinnehmbar.

# 29: S. Erler
Am 30. August 2008 um 23:31 Uhr

Sehr geehrter Herr Roth,

mit großer Spannung verfolgte ich das von Ihnen geführte Interview auf zwei Sendern (ARD und ChannelOneRussia). Es ist wirklich enttäuschend zu sehen, dass in der deutschen Fassung einige sehr wichtige Passagen entfernt wurden. Es entsteht leider der Eindruck, dass die Bevölkerung nicht informiert, sondern in eine bestimmte Meinungsrichtung gelenkt werden soll. Das widerspricht eindeutig den Grundsätzen der Presse - und Meinungsfreiheit. Ich würde nicht soweit gehen und diese Tatsachen als “Heuhelei” bezeichnen, verweise aber darauf, dass die westlichen Medien keine Gelegenheit auslassen, die russische Föderation als eine Diktatur ohne Presse - und Meinungsfreiheit zu bezeichnen. Im gleichen Atemzug gestalten die westlichen Medien ihre Berichterstattung so, dass in der Bevölkerung eine antirussische Stimmung erzielt wird, die zu dem auf Halbwahrheiten bzw. sogar auf Lügen basiert. Rechtlich grenzt es fast an “Volksverhetzung”. Ich hoffe sehr, dass dieses Vorgehen der Presse nicht von der Bundesregierung unterstützt oder sogar initiiert wird. Das würde nämlich bedeuten, dass die BRD mit den DDR Methoden arbeitet.

Hochachtungsvoll

S. Erler

@M.Beisswenger
Nebenbei, sehr geehrter Herr! Die Gründe für den zweiten Tschetschenienkrieg waren nicht die Häusersprengungen, sondern der Angriff der tschetschenischen Terroristen und ausländischer Freischärler auf Dagestan.

# 31: Rosa
Am 30. August 2008 um 23:56 Uhr

ja, der Herr Roth hat oftmals die Wahrheit verschwiegen, doch die oft wiederholten Lügen über den Zustand von Gori (wiederholt auch von der Tagesschau “das schwer zerstörte Gori”) sollten wohl georgische Bombardements relativieren.
Ich hätte nie gedacht, dass sowas möglich ist.
pfui

... usw. usw. ... Erfreulich ist, dass die Menschen in Deutschland endlich erkennen, wie sie von den Medien desinformiert werden und sich dagegen wehren. Ich sage ja schon lange, "Die Medien sind unser Feind" und "Göbbels wäre stolz".

_________________
Das ganze ARD Interview mit Vladimir Putin Ad1
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://boehses-holz.forumieren.de
 
Das ganze ARD Interview mit Vladimir Putin
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Neuigkeiten aus aller Welt :: Die Themen des Tages-
Gehe zu: